abendrot.Gottesdienst im Dezember

Einen Moment noch bitte! Warten.

Warten ist eine lästige Sache. Sind Sie auch so ungeduldig, wenn die S-Bahn mal wieder Verspätung hat?
Warten, vergeudete Zeit, nutzlos und nervig. Wir werden schnell ungehalten, wenn wir an der Kasse oder beim Hausarzt warten müssen. Im Alltag versuchen wir diese Zeit zu überbrücken. Zeitung, Buch oder Tablet helfen uns dabei.

Nichts für Ungeduldige: Warten.

Viele Geräte und Einrichtungen des alltäglichen Lebens helfen, das Warten zu vermeiden: Wir warten nicht mehr mit dem Kauf, bis wir das Geld haben, sondern kaufen auf Raten. Unsere Nahrung, die wir einkaufen, ist schon zubereitet, damit wir nicht lange auf das Essen warten müssen.

Warum es sich lohnt, zu warten.

Advent ist eine Zeit des Wartens. Wir machen uns bereit, wir bereiten uns vor. Wie aber soll das gehen, auf Gott, auf Jesus zu warten? Der Prophet Jesaja sagt dazu: „Kehrt um zu mir, und ihr werdet ruhig, dann werdet ihr gerettet! Vertraut mir, und habt Geduld, dann seid ihr stark!“ Das verlangt uns etwas ab, was wir nicht mehr gewohnt sind. Es macht das, auf das wir warten, bedeutungsvoller.

Und das lohnt sich!

Sonntag, 18.12.2022
4. Advent
in der Kirche St. Rupert um 19:00 Uhr