abendrot.Gottesdienst im August

Gott wo bist du? SUCHEN.

Gott, wo bist du? Viele Menschen fragen das. Und manchmal auch wir selber. Wo bist du?
Denn, wenn unsere Gebete scheinbar ins Leere gehen, dann darf man fragen: Wo bist du, Gott?
Wer schon Jahre darum gebetet hat, dass eine gute Freundin, ein Familienangehöriger oder die Ehepartnerin zum Glauben kommt, und nichts bewegt sich…
Wenn man jahrelang betet, dass sich das Kind in eine gute Richtung entwickelt - und es scheint eher in die falsche zu gehen.
Wenn am Krankenbett Heilung eintritt und man möchte Dank sagen… Wo bist du, Gott?

Fragen wir mal nach bei Martin…

Martin Luther sagt: “Es gibt Erfahrungen, da ist Gott uns verborgen, fremd und weit weg. Da können wir ihn einfach nicht verstehen.
Aber was können wir tun? Wir sollen dahin schauen, wo Gott sich offenbart hat, wo wir seine Liebe hell und klar strahlen sehen.
Und das ist Jesus Christus! Dort am Kreuz, wo Jesus aus Liebe für uns stirbt, da ist Gott zu finden! Denn Gott ist in Jesus.

Auch wenn er sich in diesem Moment selbst von Gott verlassen fühlt!“

Was für ein Paradox, besser: Was für ein Wunder!

In der größten Gottverlassenheit, im größten Leid, da ist Gott!
Das meint: Auch da, wo wir uns von Gott verlassen fühlen, wo er uns verborgen ist, genau da ist er.
Mit Jesus teilt er unser Leid. Ja, und bestimmt auch unsere Freude!
Wo bist du, Gott? Seine Antwort:

Du musst nicht suchen, ich bin bei dir!

Sonntag, 21.08.2022, 19:00 Uhr
Kirche St. Rupert